Sportfest am 10. Juni 2016

 

Die Kinder der Arche-Noah-Schule hatten sichtlich Spaß an dem Sportfest auf dem Gelände des Schulzentrums in Bad Windsheim. Nach der Begrüßung durch die Schulleitung Frau Prade und einem Segen stimmten die Cheerleaders auf das Event ein. Die Fahnenträger eröffneten mit einem Rundlauf um den Sportplatz die Veranstaltung. Dann stellten die Kinder beim Werfen, Rennen, Springen und viele anderen Betätigungen ihr Können unter Beweis.  In den Pausen gab es ein Freigetränk vom Elternbeirat, am Mittag wurden Sportwecken mit "Wienerle" zur Stärkung verkauft und jedes Kind erhielt am Ende eine Teilnehmerurkunde, die sie stolz ihren Eltern zeigten. Der Elternbeirat verkaufte Essen und Getränke - es war ein rundum gelungenes Fest bei wunderbarem Wetter.

 

 

 

 

 

 

Musikalische Grundschule in Dietersheim

Mit viel Eifer waren die Kinder der Arche-Noah-Schule, der Grundschule und des Kindergartens von Dietersheim beim Tag der musikalischen Schule dabei. In den Klassen haben die SchülerInnen mit den Lehrkräften verschiedene Lieder und Rhythmen einstudiert und im Anschluss trafen sich alle, um gemeinsam die eingeübten Lieder zu singen.

 

Morgenkreis - ein schönes Ritual

Immer vor den Ferien treffen sich die Kinder mit ihren Lehrkräften und Erzieherinnen zum Morgenkreis in der Aula. Mal ein Gedicht, mal ein Lied oder ein Tanz, auch der Chor und die Tanz- und Theatergruppe tragen etwas bei - das bunte Programm erfreut alle TeilnehmerInnen und ist nicht mehr weg zu denken aus dem Schulalltag.

 

 

 

 

 

Chorfestival in Feuchtwangen

 

Die Regenbogenkinder, der gemeinsame Schulchor der Arche-Noah-Schule und der Pastoriusschule, waren im Mai nun schon zum zweiten Mal beim Chorfestival in Feuchtwangen. Dort trafen sich die Schulchöre verschiedener Musikalischer Grundschulen aus der Region Ansbach-Land und Bad Windsheim. Unter dem Motto „Musik den ganzen Tag“ wurde begeistert miteinander und füreinander gesungen und gerappt.

 

Für die meisten Kinder unseres Chores war es der erste Auftritt vor großem Publikum. Das war ganz schön aufregend. Neben einem afrikanischen Lied und einem neueren Chart-Hit, gaben die Regenbogenkinder auch ein christliches Lied zum Besten. Dabei hatten 15 Kinder sogar die Gelegenheit, solistisch in ein Mikrofon zu singen. Aber auch die Lieder der anderen Chöre erhielten begeisterten Applaus. Am Besten kamen die gemeinsamen Lieder an, die die ganze Turnhalle zum Klingen brachten, darunter Hits wie „Cowboy Bill“, der „Bananensong“ oder „Hand in Hand“. Den Abschluss eines Vormittags voller musikalischer Highlights bildete ein Lied voller guter Wünsche.

 

Danach fuhren die Regenbogenkinder glücklich und ein bisschen erschöpft wieder nach Hause und werden sicher noch lange vom Chorfestival erzählen. Da es bis zum nächsten Mal aber noch ein Jahr dauert, freuen wir uns schon auf unseren nächsten Auftritt, am 25. Juni, um 15.00 Uhr im Klosterchor in Bad Windsheim.

 

Simone Weiland-Arnold, Chorleiterin und Musikkoordinatorin, Arche-Noah-Schule

 

Deutsch-polnische Begegnung

mit Musik und Tanz

Unter Leitung ihrer Lehrerin Frau Watkowska zeigte die polnische Tanzgruppe mit Jugendlichen aus der Stadt Pelplin typische Tänze und Polkas aus ihrer Region. Begleitet wurden sie dabei von einem Musiker mit Akkordeon und der landestypischen kaschubischen Teufelsgeige. Seit 18 Jahren gibt es diese Formation, die mit ihren Trachten ein echter Hingucker sind. Während ihres Schullandheimaufenthaltes in Bad Windsheim hatten sie an der Arche-Noah-Schule am 03. März 2016 einen Auftritt, bei dem sie ihr Können präsentierten und Lebensfreude verbreiteten. Für ihre Darbietungen erhielten sie viel Lob, Anerkennung und Beifall. Und ganz nebenbei lernten unsere Kinder etwas über andere Kulturen und Werte.

 

Arbeitsergebnis der Kunst-AG:

der Baum des Lebens - nach Gustav Klimt

 

 

 

Lernentwicklungsgespräche

 

 

Die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte der Arche-Noah-Schule haben aktuell die Lernentwicklungsgespräche abgeschlossen. Das bedeutet, wir haben das Zwischenzeugnis durch ein Gespräch abgelöst.

 

Mit der Zustimmung von Elternbeirat und Lehrerkonferenz haben wir uns bereits im vergangenen Schuljahr auf den Weg gemacht, die Lernentwicklungsgespräche bei uns an der Schule zu installieren.

 

Das Prinzip der Lernentwicklungsgespräche:

Die Schülerinen und Schüler bewerten selbst ihre Leistungen in den verschiedenen Lernbereichen sowie im Arbeits- und Sozialverhalten. Hierzu setzen sie Kreuze in den Lernentwicklungsbogen. Gleichzeitig füllt die Lehrkraft einen Lerntwicklungsbogen für jedes Kind aus und setzt einen Kreis an der entsprechenden Stelle. Wenn die Schülerinnen und Schüler ihren Bogen wieder bei der Lehrkraft abgegeben haben, überträgt die Lehrkraft die Kreuze auf ihren Lernentwicklungsbogen. Im Lernentwicklungsgespräch werden dann die Einschätzungen der Schüler und Schülerinnen mit den Einschätzungen der Lehrkraft verglichen. Hauptperson in diesem Gespräch sind die Kinder. Die Eltern sind aber auch bei diesem Gespräch dabei. Hier ein Auszug aus einem Lernentwicklungsbogen:

 

 

Warum führen wir Lernentwicklungsgespräche?

 

  • —Motivationssteigerung der SchülerInnen
  • —Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses von Eltern-Lehkräfte-Schülerinnen/Schüler
  • —Klärung von Fragen und Verständnisproblemen
  • —direkte Rückmeldung
  • —zielgerichtete Unterstützung durch die Eltern wird möglich
  • —Vereinbarung von konkreten Zielen, Maßnahmen und Zuständigkeiten

 

 

Adventsmarkt an Arche-Noah-Schule ein voller Erfolg!

 

Mit besinnlichen Worten zur Vorweihnachtszeit, die heute immer hektischer und unruhiger wird luden am vergangenen Samstag, 05.12.2015, Herr Larsen (Geschäftsführer der Diakonie), Frau Prade (Schulleitung) und Herr Schwind (stellvertretende Schulleitung) dazu ein, inne zu halten und die weihnachtliche Stimmung auf sich wirken zu lassen. Auch der stellvertretende Bürgermeister von Bad Windsheim, Herr Volkert, ist der Einladung gefolgt.

Die Kinder des Regenbogenchors unter Leitung von Frau Weiland, Frau Brendel (beide Arche-Noah-Schule) und Frau Finnberg (Pastorius-Grundschule) trugen mit ihren Liedern zur besinnlichen Stimmung bei. Unterstützt wurden die Kinder durch den Personalchor der Arche-Noah-Schule, der auch zu späterer Stunde gemeinsam mit einem eigenen Flötenensemble die Zeit des Wartens und Hoffens besang.

 

Damit die Kinder nicht so lange warten mussten, nahm sich der Nikolaus bereits am Samstag Zeit, an der Arche-Noah-Schule vorbei zu schauen und hielt eine kleine Überraschung bereit. Bei einer Tombola war jedes Los ein Gewinn. Alle Lose wurden verkauft und der Andrang bei der Gewinnausgabe war groß. Da hatte Dank der vielen Sachspenden von Firmen, Eltern und MitarbeiterInnen der ein oder andere schon ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk erhalten, wie z.B. Spielwaren, eine Spielekonsole, ein Stofftier oder eine gut bestückte Wundertüte.

 

Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Der Elternbeirat der Arche-Noah-Schule verkaufte sowohl Wiener, Glühwein und Kinderpunsch als auch Kaffee, Christstollen und Gewürzschnitten. Dabei wurden sie tatkräftig von den MitarbeiterInnen der Arche-Noah-Schule unterstützt. Diese erweiterten das kulinarische Angebot um Crêpes, Waffeln, Zuckerwatte, Engelstrunk und weihnachtlichen Cocktails.

 

In den wunderschön dekorierten Weihnachtsmarktständen, die von der Lebenshilfe Lenkersheim zur Verfügung gestellt wurden, verkaufte das Personal der Arche-Noah-Schule Strickwaren, weihnachtliche Dekoartikel und Geschenke, die sowohl von den Eltern und Mitarbeiterinnen an einem Basteltag, als auch von den Kindern selbst erstellt wurden. Das Angebot war sehr breit gefächert. Da war für jeden etwas dabei.

Nach dem gemütlichen Gang über den Adventsmarkt konnten sich die Eltern im Inneren der Schule aufwärmen und ausruhen. Auf die Kinder wartete eine liebevoll gestaltete Leseecke mit Weihnachtsliteratur und Vorleserinnen.

 

Dank der guten Zusammenarbeit und der großen Einsatzbereitschaft aller Mitwirkenden wurde somit der 1. Adventsmarkt der Arche-Noah-Schule zum vollen Erfolg!

 

Adventsmarkt an Arche-Noah-Schule ein voller Erfolg!

 

Mit besinnlichen Worten zur Vorweihnachtszeit, die heute immer hektischer und unruhiger wird luden am vergangenen Samstag, 05.12.2015, Herr Larsen (Geschäftsführer der Diakonie), Frau Prade (Schulleitung) und Herr Schwind (stellvertretende Schulleitung) dazu ein, inne zu halten und die weihnachtliche Stimmung auf sich wirken zu lassen. Auch der stellvertretende Bürgermeister von Bad Windsheim, Herr Volkert, ist der Einladung gefolgt.

Die Kinder des Regenbogenchors unter Leitung von Frau Weiland, Frau Brendel (beide Arche-Noah-Schule) und Frau Finnberg (Pastorius-Grundschule) trugen mit ihren Liedern zur besinnlichen Stimmung bei. Unterstützt wurden die Kinder durch den Personalchor der Arche-Noah-Schule, der auch zu späterer Stunde gemeinsam mit einem eigenen Flötenensemble die Zeit des Wartens und Hoffens besang.

 

Damit die Kinder nicht so lange warten mussten, nahm sich der Nikolaus bereits am Samstag Zeit, an der Arche-Noah-Schule vorbei zu schauen und hielt eine kleine Überraschung bereit. Bei einer Tombola war jedes Los ein Gewinn. Alle Lose wurden verkauft und der Andrang bei der Gewinnausgabe war groß. Da hatte Dank der vielen Sachspenden von Firmen, Eltern und MitarbeiterInnen der ein oder andere schon ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk erhalten, wie z.B. Spielwaren, eine Spielekonsole, ein Stofftier oder eine gut bestückte Wundertüte.

 

Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Der Elternbeirat der Arche-Noah-Schule verkaufte sowohl Wiener, Glühwein und Kinderpunsch als auch Kaffee, Christstollen und Gewürzschnitten. Dabei wurden sie tatkräftig von den MitarbeiterInnen der Arche-Noah-Schule unterstützt. Diese erweiterten das kulinarische Angebot um Crêpes, Waffeln, Zuckerwatte, Engelstrunk und weihnachtlichen Cocktails.

 

In den wunderschön dekorierten Weihnachtsmarktständen, die von der Lebenshilfe Lenkersheim zur Verfügung gestellt wurden, verkaufte das Personal der Arche-Noah-Schule Strickwaren, weihnachtliche Dekoartikel und Geschenke, die sowohl von den Eltern und Mitarbeiterinnen an einem Basteltag, als auch von den Kindern selbst erstellt wurden. Das Angebot war sehr breit gefächert. Da war für jeden etwas dabei.

Nach dem gemütlichen Gang über den Adventsmarkt konnten sich die Eltern im Inneren der Schule aufwärmen und ausruhen. Auf die Kinder wartete eine liebevoll gestaltete Leseecke mit Weihnachtsliteratur und Vorleserinnen.

 

Dank der guten Zusammenarbeit und der großen Einsatzbereitschaft aller Mitwirkenden wurde somit der 1. Adventsmarkt der Arche-Noah-Schule zum vollen Erfolg!

 

 

 

Musikalische Grundschule

 

Die Arche-Noah-Schule, die eine zertifizierte musikalische Grundschule ist und somit mehr Musik in den Schulalltag integriert, versucht immer wieder musikalische Projekte auf die Beine zu stellen. So zuletzt den Flashmob auf dem Bad Windsheimer Marktplatz, bei dem Kinder verschiedener Schulen gemeinsam gesungen und getanzt haben.

Die Kinderoper aus Österreich war dieses Schuljahr auch schon zu Gast. Dieses Mal mit dem Märchen Hänsel und Gretel.